Direkt zum Inhalt

Strategie vs. Kultur: Und der Gewinner ist...

CEO Insights

Zum zweiten Mal ein CEO zu sein eröffnet eine einzigartige Perspektive auf das Thema Führung. Sie werden schnell erkennen, dass, egal wie unterschiedlich zwei Organisationen aussehen mögen, es einige „universelle Wahrheiten“ gibt, die auf der ganzen Linie gelten.

Vielleicht ist die wichtigste Lektion, die ich über die Unternehmensgrenzen hinweg gelernt habe, die Balance zwischen Strategie und Kultur.

Eine klare, gut definierte Strategie ist entscheidend, um die Mitarbeiter zu vereinen und die Leistung zu steigern. Eine Unternehmenskultur ist auch unglaublich mächtig ... vielleicht noch mehr ... aber nicht immer auf produktive Weise.

Eine gewinnende Kultur kann eine Strategie in ungeahnte Höhen bringen. Aber auf der anderen Seite ist selbst die schärfste Strategie anfällig für eine resistente Kultur. Und wenn Sie in einem Wrestling-Match zwischen Strategie und Kultur stehen, sollten Sie besser glauben, dass die Kultur die Strategie jedes Mal übertrifft. Kein Wettbewerb.

Um es klar zu sagen: Kultur isst die Strategie zum Mittagessen (zum Frühstück und Abendessen auch, würde ich hinzufügen!). Peter Drucker wird oft dafür gelobt, dass er diese Maxime geprägt hat, und es ist ein starkes Statement: Die Gewohnheiten, Denkweisen und Vorurteile einer tief verwurzelten Unternehmenskultur können alle möglichen Hindernisse für die dynamischste und überzeugendste Geschäftsstrategie aufwerfen.

Die Antwort ist nicht, die Strategie zu kompromittieren. Es geht darum, die Kultur so zu verändern, dass sie die gegenwärtigen und zukünftigen Realitäten des Geschäfts besser widerspiegelt.

Die Antwort ist nicht, die Strategie zu kompromittieren. Es geht darum, die Kultur so zu verändern, dass sie die gegenwärtigen und zukünftigen Realitäten des Geschäfts besser widerspiegelt.

Anfang letzten Jahres, als ich als Baxters CEO begann, arbeitete ich mit meinem Team zusammen, um unsere Strategie für eine neue Ära zu überarbeiten. Ebenso kritisch haben wir die kulturellen Werte identifiziert, die für den Erfolg dieser Strategie notwendig sind: Mitgefühl für die Patienten ... Zusammenarbeit und Spielen um zu gewinnen ... Mut zum schnellen und vorwärts gerichteten Scheitern... und mehr. Einige wiederholen die altbekannten Baxter-Prinzipien, während andere der Beschleunigung, Dringlichkeit und Rechenschaftspflicht bei der Verfolgung unserer grundlegenden Mission dienen sollen: Leben retten und erhalten.

Die Entwicklung einer Kultur ist nicht so einfach wie das Erfassen neuer Werte auf einem Flipchart. Aber es muss an der Spitze beginnen ... und dann mit hartnäckiger Beharrlichkeit auf allen Ebenen der Organisation umgesetzt werden. Nur so können Sie sicherstellen, dass Strategie und Kultur gemeinsam die Ergebnisse für Ihre Stakeholder vorantreiben und einen „Best Place to Work“ für Ihre Mitarbeiter schaffen.

 

––-Joe Almeida, Vorsitzender und CEO